Home
Home

Weltweit

Navigatoren gibt es heute in über 100 Ländern. Wir verstehen uns als Teil dieser Gemeinschaft.

In den USA der 1930er Jahre entstanden, pflanzte sich die Arbeit über Landes-, Sprach- und Kulturgrenzen fort – so auch seit 1957 in Deutschland. Anfang der 1980er Jahre erkannte man die Notwendigkeit einer Abkehr von einer zentralen Struktur. Fortan setzte jedes Land eigene Schwerpunkte und Prioritäten.

20 Jahre nach dieser Entscheidung trafen sich Navigatoren-Leiter aus vielen verschiedenen Ländern in Zypern um herauszufinden, was die Navigatoren weltweit trotz aller kulturellen Unterschiede vereint. Klarer als erwartet, fanden die Teilnehmer schnell gemeinsame Werte (Core Values) und identifizierten eine gemeinsame Berufung (Calling):
To advance the Gospel of Jesus and his Kingdom
into the nations through spiritual generations of laborers living and discipling among the lost.

Der regelmäßige, intensive internationale Austausch von Erfahrungen auf Konferenzen und bei Studentenbegegnungen bereichert unsere Arbeit in Deutschland auf immer wieder überraschende Weise.

Jesus sandte seine Jünger in die ganze Welt. Wir als Navigatoren in Deutschland sehen uns selbst als Ergebnis dieses Auftrages. Deshalb gehen auch unsere Perspektive und unser Arbeiten über Deutschland hinaus.

Auf der Homepage der internationalen Navigatoren gibt es weitere Informationen.

Gruppenbild eines internationalen Treffens
Der Warenkorb ist leer